"Versuch" (ein Bruchstück zu ergänzen)

 

Den Schamotte Stein habe ich vor vielleicht 15 Jahren am Strand im dänischen Stranderød gefunden. Niemand weiß, wie das Wort mit dem Beginn "IF" auf dem Bruchstück  weitergeht, auch über die Länge des Steins gibt es keine Informationen.

"Wenn ich wüsste", war mein Gedanke. So lag es nahe, den Text „IF“ mit den Worten „I KNEW“  zu ergänzen. Meine Lösung war gefunden!

 

 

Wir sind gerne bereit, Antworten, Lösungen zu akzeptieren, die schlüssig, perfekt erscheinen und plausibel präsentiert werden.

 

"Nagel"

Auch bei dieser Arbeit fragt man nach einer Lösung. Ein Objekt, zusammengefasst aus drei völlig unterschiedlichen Fundstücken.

Zunächst der Ziegel, gefunden  in Süddeutschland. Der Nagel, gefunden an den Schienen durch das Wattenmeer zwischen dem nordfriesischen Dagebüll und der Hallig Langeneß und noch dem runden Stein aus dem Eiszeitgeschiebe der Schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Alle drei Dinge haben nichts miteinander zu tun. Die Gegenstände wurden nach ihrem Auffinden nicht verändert.

Doch bilden sie hier im Zusammenspiel eine Einheit.  Der stählerne Nagel scheint sich, einer Schlange gleich, über den runden Stein zu schmiegen.

Vielleicht fragt man sich, was den Stahl bewegt haben mag, diese fast schon organische Form anzunehmen. Strahlt das warme Rot des Ziegelsteins Energien aus, die den Stahl des Nagels gefügig machen?

 

Trotz aller Fragen erscheint dieses Ensemble schlüssig und plausibel.

Arbeiten mit Papier und Fundstücken

Um an die frühen Arbeiten (hier ein Beispiel aus den 70er Jahren) anzuschließen, habe ich im Januar 2018 begonnen neue Collagen zu dem Thema Arbeiten mit Papier zu machen.

Hier ein weiteres Beispiel ähnlicher Arbeiten aus den 90er Jahren

Collage ohne Titel ca. 30 x 40 cm 2018

Beispiele neuer Collagen aus dem Jahr 2018, Bilder sind alle ca. 30 x 40 cm und in Rahmen von 50 x 60 cm gerahmt.

"gefangen" Installation zur kulturellen Landpartie im Rundlingsdorf Schreyahn im Wendland